Archiv

2017

 

 

 Nümbrecht – Im Rahmen der Ratssitzung überreichteBürgermeister Hilko Redenius neue Ehrenamtskarten an Bürger, die sich in außergewöhnlicher Weise für ihre Mitmenschen einsetzen.
Das vielfältige bürgerschaftliche Engagement verdient Anerkennung und Würdigung. Aus diesem Grund hat die nordrhein-westfälische Landesregierung zusammen mit Kreisen, Städten und Gemeinden die Ehrenamtskarte eingeführt. Die Karte ist landesweit gültig und ist Ausdruck der Wertschätzung für den großen ehrenamtlichen Einsatz der Bürger. Menschen, die sich in besonderem Umfang ehrenamtlich engagieren, können mit ihr die Angebote öffentlicher, gemeinnütziger und privater Einrichtungen vergünstigt nutzen

In der vergangenen Woche wurden in der Gemeinde Nümbrecht 36 Ehrenamtskarten verlängert und neuen neu ausgestellt. Mechthild Beck, Cornelia Gusowski, Jutta Pen und Irmtraud Krieger sind tätig für terre des hommes/Eine-Welt-Laden. Eric Zimmermann (TuS Elsenroth) und Andreas Hellmann (SSV Homburg-Nümbecht) engagieren sich unter anderem in der Jugendarbeit der Vereine. Ralf Steinbrügge und Christian Wienand organisieren für den Motorsportclub Nümbrecht zum Beispiel die alljährliche Seniorenfahrt. Thomas Schäfer erhielt die Ehrenamtskarte für seinen unermüdlichen Einsatz als Dirigent des Musikvereins Heddinghausen.
„Ohne das Engagement dieser Menschen wären wir in der Gemeinde Nümbrecht um einiges ärmer. Das beziehe ich nicht nur auf den monetären Anteil der Arbeit, sondern vor allem auch um ‚das Kümmern‘ um andere, wie unsere Jugend, die Senioren und die Sicherheit“, erklärte Bürgermeister Hilko Redenius. „Dies ist ein hohes Gut für unsere Gesellschaft.“

 

Aus: Lokalanzeiger 19.04.2017

2016

Wheinachten 2016

2015

http://weltladen-nuembrecht.de/wp-content/uploads/2016/11/Weihnachten2016_tdh.pdf

25 Jahre Eine-Welt-Laden

za_06

za_05za_07

Fairer Handel schafft Zukunft